15.02.2017

6 Unis, die du über das Auslands-BAföG finanzieren kannst

Ein Studium ohne Studiengebühren oder nur mit geringer Zuzahlung ist Dank des rückzahlungsfreien Studiengebührenzuschusses des Auslands-BAföGs in Australien und Asien an verschiedenen Universitäten möglich!

Ein Studium ohne Studiengebühren oder nur mit geringer Zuzahlung ist das Ziel der meisten Studenten, die für ein Semester in Ausland möchten. Dank des rückzahlungsfreien Studiengebührenzuschusses des Auslands-BAföGs in Höhe von 4.600 Euro ist das in Australien und Asien an verschiedenen Universitäten auch möglich! Wir stellen dir heute eine Auswahl von sechs Hochschulen vor, bei denen das Amt die Gebühren voll oder größtenteils übernimmt:

Southern Cross University

Aktuell bietet die Southern Cross University mit ihrer 3-Kurs Option das günstigste Auslandssemester in Australien an. Die Universität hat Standorte in Lismore und an der Gold Coast und liegt bei drei Kursen für etwa 4.300 Euro sogar unter dem Höchstsatz des BAföG-Zuschusses, das bedeutet das Amt übernimmt die kompletten Studiengebühren. Wer vier Kurse wählt, zahlt im Bachelor nur etwa 350 Euro aus eigener Tasche.

Swinburne University of Technology
Der Campus der Swinburne University liegt nur unweit der Melbourner Innenstadt entfernt im hippen Vorort Hawthorn. Die Metropole hat die Auszeichnung der lebenswertesten Stadt der Welt und zieht jährlich viele internationale Studenten an. Bei einem Auslandssemester an der Swinburne zahlst du aktuell für drei Kurse rund 4.900 Euro, somit bei BAföG-Berechtigung nur etwa 300 Euro selbst.

James Cook University (JCU)
Die JCU liegt im tropischen Norden Australien, wo die Wet Tropics (Regenwald) auf das größte Korallenriff der Erde, das Great Barrier Reef, prallt. Studenten können zwischen den Campussen in Cairns und in Townsville wählen und profitieren aktuell von einem automatischen 1.000 AUD Stipendium, das jeder bekommt, der sich über GOstralia! für ein Semester an der JCU bewirbt. Bei drei Kursen im Bachelor liegt die Universität bei etwa 4.900 Euro. BAföG Empfänger müssen also nur etwas mehr als 300 Euro selbst zusteuern.

Queensland University of Technology (QUT)

Die QUT zählt zu den Top Universitäten im Bereich Business und Engineering in Australien und liegt in der drittgrößten Stadt des Landes, Brisbane. Dank des subtropischen Klimas hast du hier ganzjährig zweistellige Temperaturen und neben dem perfekten Stadtstrand mitten in der Innenstadt hast du die Auswahl zwischen den traumhaften Stränden der Gold Coast oder Sunshine Coast, die man innerhalb von etwa einer Stunde gut erreichen kann. BAföG-Empfänger zahlen für drei Kurse an der QUT etwas mehr als 800 Euro aus eigener Tasche.

University of South Australia (UniSA)
Die UniSA gehört zu den größten Universitäten Australiens und hat mehrere Standorte in Adelaide. Besondere Stärken der Universität liegen in den Bereichen Marketing, Sport- und Freizeitwissenschaften, IT, den künstlerischen Fächern, Gesundheitswissenschaften und Physiotherapie. Darüber hinaus kann man mit dem Study Abroad Plus Programm sogar ein Praktikum ins Auslandssemester integrieren. Drei Kurse kosten aktuell rund 5.300 Euro, der Großteil lässt sich also gut über das Auslands-BAföG decken.

Monash University Malaysia
Die Monash University gehört zu den renommiertesten Hochschulen in Australien. Am Überseecampus in Malaysia kannst du ebenfalls in den Genuss dieser erstklassigen Ausbildung kommen und sparst darüber hinaus noch einiges an Geld. Zum einen sind die Lebenshaltungskosten in Malaysia wesentlich günstiger als in Melbourne, zum anderen kostet das Auslandssemester je nach Studienlevel nur zwischen 4.000 und 4.200 Euro. Der Zuschuss des Auslands-BAföGs deckt also die kompletten Studiengebühren ab.

Auslands-BAföG ist die Finanzierungsquelle Nummer Eins für Studenten, die gerne ein oder zwei Semester im Ausland verbringen wollen. Übrigens lohnt sich der BAföG-Antrag auch dann, wenn du keine Förderung im Inland erhältst. Wer als Grenzfall eingestuft wird, kann die Leistungen fürs Ausland beziehen und so nicht nur vom Studiengebührenzuschuss profitieren, sondern auch andere Leistungen, wie den 1.000 Euro Flugzuschuss, erhalten. Weitere Infos