Krankenversicherung während des Studiums in Neuseeland

Studentsafe für Studentenvisum und WHV

Internationale Studenten, die mit einem Studentenvisum an einer neuseeländischen Universität studieren möchten, sind verpflichtet, eine neuseeländische Krankenversicherung abzuschließen. Auch mit dem Working Holiday Visum kann diese Versicherung genutzt werden.

Die Studentsafe Versicherung wird direkt von den Universitäten angeboten und kann nur auf Antrag und unter bestimmten Voraussetzungen durch eine deutsche Versicherung ersetzt werden. Die Kosten für die Studentsafe Versicherung, 297,5 NZD für 6 Monate oder 595 NZD für 12 Monate, werden  entweder zusammen mit den Studiengebühren überwiesen oder nach Ankunft in Neuseeland vor Ort beglichen. Durch die sehr gute Deckung der Versicherung und den vergleichsweise günstigen Preis empfehlen wir auf jeden Fall, die Studentsafe abzuschließen.

Der Versicherungsschutz beginnt mit der Einreise nach Neuseeland und endet spätestens 31 Tage nach Ende der Vorlesungen oder aber mit der Rückkehr nach Deutschland, sollte dies vor Ablauf der 31 Tage geschehen. Verlängerte Zwischenstopps während des Hin- oder Rückflugs werden von der Versicherung nicht abgedeckt. Ausgenommen sind natürlich die normalen Aufenthaltszeiten bei der Zwischenlandung zum Reiseziel.


Die Studentsafe enhält folgende Leistungen/ deckt folgende Kosten ab:

  • unbegrenzte Deckung für krankheitsbedingte Ausgaben wie Arzt- oder Krankenhausbesuche, CT's oder verschreibungspflichtige Medikamente 
  • bis zu 500 NZD für Besuche beim Chiropraktiker, Homöopath oder für Akupunkturen
  • Besuche beim Psychologen und Zahnarzt sowie die Anfertigung einer neuen Brille, bei Verschlechterung der Sehfähigkeit, werden je nach Art und bis zu einem gewissen Betrag übernommen
  • Außerdem übernimmt die Versicherung auch die Kosten für einen Rücktransport nach Deutschland, sollte dieser von einem Arzt empfohlen worden sein.


Neben krankheitsbedingten Ausgaben deckt die Versicherung auch die folgenden Bereiche ab:

  • Verlust von Gepäck, persönlichen Wertgegenständen und Ersatz von Reisedokumenten (Reisepass, Kreditkarte)
  • Unterkunft und Weiterreise bei Absage oder Verspätung des Fluges


Es bestehen aber auch Ausschlüsse. So werden z. B. die Kosten für die Behandlung von bereits bestehenden Erkrankungen, Verhütung, medizinisch nicht notwendigen Behandlungen (Schönheits-OP's) oder aus Drogenkonsum resultierende Krankheiten nicht übernommen.

Weitere Informationen zur Studentsafe Versicherung findest du entweder auf der Studentsafe Seite im Internet, oder aber als Download.