Versicherung im Anschluss

Versicherung für das Anschlussvisum

Da die Studentsafe Versicherung 31 Tage nach Ende des Studiums ausläuft, sollten Studenten, die darüber hinaus noch länger im Land blieben wollen, sich um eine Anschlussversicherung kümmern.
Versicherungsanbieter wie Mawista oder CareMed bieten hier verschiedenen Optionen. Es ist auch möglich die Anschlussversicherung erst abzuschließen, wenn man bereits in Neuseeland ist. Man benötigt lediglich eine deutsche Anschrift und eine deutsche Bankverbindung.

Hanse-Merkur, der ADAC, die DKV und STA bieten Packages für mehrmonatige Studienaufenthalte an, um eventuell den Schutz der Studentsafe zu erhöhen, dort lohnt sich ein Nachfragen.

ACHTUNG: Diese Versicherungen müssen bereits vorab in Deutschland abgeschlossen werden!

Bei weiteren Fragen steht dir natürlich auch gerne dein GOzealand!-Berater zur Verfügung.